Friedrichs-Dachale, A., Ullmann, H. (2020): Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP). Eine systematisch aufgebaute, vielseitig anwendbare Methode der psychodynamischen Psychotherapie. Psychodynamische Psychotherapie 2/2020,153-173. DOI 10.21706/pdp-19-2-153.

Kottje-Birnbacher, L.: Einführung in die Katathym-imaginative Psychotherapie. Imagination 4/2001

Leuner, H.: Lehrbuch der Katathym-imaginativen Psychotherapie. Huber, Bern, 3. korr. und erw. Auflage 1998.

Wilke, E.: Katathym-Imaginative Psychotherapie (KIP). Einführung in die Psychotherapie mit der Tagtraumtechnik. 6. neubearbeitete Auflage Thieme, Stuttgart/New York, 2004

Ullmann H, Friedrichs-Dachale A ,Bauer-Neustädter W, Linke-Stillger U: Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP), Kohlhammer, Stuttgart 2017
 
Ullmann H Einführung in die Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP), Carl Auer Verlag, Heidelberg 2017

Spezielle Themen

Cottier, S.: Coaching: Führungsprozesse imaginativ begleiten. Imagination 3/2008

Franzen, G., Heimeshoff, R.: Kunsttherapie und KIP- Eine Standortbestimmung, Imagination 4/2012

Friedrichs-Dachale, A. (2020): Lebensbäume: Symbolisierungen als Ausdruck der Psychosomatik in der Katathym Imaginativen Psychotherapie. In: Zur Psychodynamik kreativen Gestaltens. Verlag Karl Alber

Klein, Lou Bettina (2020): Den Tagtraum zeichnen- und dann? Kleine Hilfe zur Nachbesprechung von Zeichnungen . Imagination 1/2020 S.32-41

Kottje-Birnbacher, L.: KIP in Beratung und Coaching. Imagination 1/2005

Kottje-Birnbacher, L., Maxeiner, V.: Katathym Imaginative Ansätze in Supervision und Coaching. In: Ullmann, H., Wilke, E.: Handbuch Katathym Imaginative Psychotherapie. Huber, Bern 2012, S. 426-449

Maxeiner, V.: Wie können Imaginationen und kreative Medien bei der Arbeit in präventiven und nachsorgenden Institutionen eingesetzt werden? Imagination 2/2002

Rosenberg, L.: Kraftquellen und Ressourcen in der KB Therapie. Imagination 2/1998

Sedlak, F.: Die Coping-Dimension: Die imaginative Förderung von Resilienz. Imagination 4/2011

Seithe-Blümer, A.: Die Bedeutung guter innerer Objekte für die Entwicklung und Therapie. In: Bürgi-Kraus, M., Kottje-Birnbacher, L., Reichmann, I., Wilke, E. (Hrsg.): Entwicklung in der Imagination – Imaginative Entwicklung. Pabst, Lengerich 2008, S. 97-108